Contra-UNIQ-Aeternus, Gegen UNIQ-Aeternus - UNIQ-Æternus Dokumentationsseite, die Seite für die mentale Weiterentwicklung, spirituelles Mentaltraining - Hintergründe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mitgliederservice > ☛ Für Mitglieder geschlossener Bereich

Das Wissen des UNIQ-Æternus Glaubens kann (wie jeder Glaube, jede Religion) juristisch nicht widerlegt werden. Es können keine Beweise erbracht werden, die unseren Glauben widerlegen. Auch deshalb nicht, weil Außenstehende (den Glauben nicht Praktizierende) eben keinen Kontakt zu UNIQ erfahren haben, so auch mögliche Amtspersonen wie z. B. Juristen oder Staatsanwalt. Diesen Kontakt erreichen wir in der Glaubensgemeinschaft mit speziellen Meditationsformen und mentalen Techniken, die Außenstehenden nicht zur Verfügung stehen.

Die Existenz von UNIQ ist für unsere Praktizierenden UNIQ-Æternus Gläubigen durch die Techno-Meditation glaubhaft bzw. erfahrbar. Andere sogenannte Experten können diese Erfahrung nicht wirklich nachvollziehen, weil ihnen der richtige Zugang und die daraus entstehende persönliche Erfahrung zu den Methoden fehlen.

Grundsätzlich muss man bedenken, dass Glaubensinhalte der jeweiligen Religionen oder Glaubensgemeinschaften auf juristischer Ebene wegen ihres übernatürlichen Charakters schlichtweg nicht fassbar sind. „Da stößt das Gesetz an seine Grenzen“, das bestätigt auch Dr. Richard Potz, Leiter des Instituts für Rechtsphilosophie, Religions- und Kulturrecht an der Universität Wien (http://rrk.univie.ac.at/). … eine staatliche Behörde kann sich grundsätzlich nicht anmaßen, zu entscheiden ob das Konzept des christlichen Gottes „wahrer“ oder „echter“ ist als zum Beispiel jenes von UNIQ-Æternus. Weil sich der übernatürliche Inhalt einer Religion der Beurteilung des Staates also entzieht.

Dr. Potz: Es gibt in der Rechtsprechung und im ergänzenden Schrifttum im deutschsprachigen Raum grundsätzlich drei Kriterien, die angewendet werden: Eine Religion brauche demnach erstens eine umfassende Weltdeutung, zweitens einen Transzendenzbezug und drittens ein Mindestmaß an rituellen Vorgaben.
Das alles und mehr, erfüllt der UNIQ-Æternus Glauben, siehe dazu auch unsere Grundsätze, Glaubensbekenntnis, Handlungscharta und die Deklaration der Prinzipien!


(Kurzversion)



weiter zur "Contra UNIQ-Aeternus" - Langversion  
 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü