Organspende, Organentnahme, Hirntod - UNIQ-Æternus Dokumentationsseite

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Organspende
Was Sie über Organspende wissen sollten...
Hirntod - Organspende - ja oder nein?

Vorab ein Video zum Thema: Organspende und Hirntod. Wie verlässlich ist die Hirntod-Diagnose, warum bewegen sich die Hirntoten vor und bei der Organentnahme. Warum beschleunigt der Herzschlag, warum steigt der Blutdruck, und warum werden Stress-Hormone vermehrt bei der Organentnahme ausgeschüttet? Vieles ist NICHT geklärt!

Es gibt einen großen Unsicherheitsfaktor ... darüber muss jeder selbst nachdenken, und dann in Ruhe seine Entscheidung treffen.
Video-Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=Kfg8Yb5MdSc (Dauer 9:52 Minuten)

Wir von UNIQ-Æternus lehnen eine Organspende aus Glaubensgründen ab
Untersuchungen und Messungen der Energiefelder zeigen zweifelsfrei, dass sich nach dem Eintritt des Todes - nach dem Gehirntod - unser Bewusstsein langsam aus dem Körper ablöst. Erst nach dem klinischen Tod löst sich (je nach Todesart) die gesamte innere Energie (die psychogenen Felder) ab. Im Bereich des Gehirntodes bestehen weiterhin messbare Feldgeschehen, die auf das Vorhandensein von Bewusstseinsanteilen im Körper hinweisen (siehe Link). Erst wenn nach dem tatsächlichen Tod eines Menschen (oder eines Tieres) die gesamte psychogene Energie (messbar in ultralangsamen Gleichspannungsfeldern = ULP) innerhalb des Körpers verschwunden ist, ist der Sterbeprozess endgültig abgeschlossen und das gesamte Bewusstsein mit all seinem Wissen ist abgezogen.

Daher wird bei UNIQ-Æternus dringend davon abgeraten, nach seinem festgestellten Gehirntod Organe, Körperteile oder Zellen zu spenden. Da der Todesprozess nicht einmal annähernd abgeschlossen ist, kann es zu groben Störungen im Ablöseprozess der verschiedenen Bewusstseinsschichten kommen.
Mehr zum Thema Organspende ➪  
 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü